08:07 min | 29.07.2021 | Das Erste

Judo: Deutsche Judoka Wagner gewinnt Bronze mit Waza-Ari

Judo

Anna-Maria Wagner gewinnt Olympia-Bronze im Judo

Judoka Anna-Maria Wagner hat bei den Olympischen Spielen in Tokio Bronze in der Klasse bis 78 Kilogramm gewonnen. Die 25-Jährige siegte am Donnerstag (29.07.2021) gegen Kaliema Antomarchi aus Kuba im "kleinen Finale". Karl-Richard Freys Chance auf eine Medaille endete in der Hoffnungsrunde.

Weltmeisterin Wagner konnte den ersten Angriff ihrer Gegnerin abwehren und ging dann selbst in die Offensive. Nach der Hälfte des Duells konnte sie die erste Wertung (Waza-ari) erzielen, musste dann aber noch einige Angriffe von Antomarchi abwehren. Mit dem Ende der vier Minuten schrie sie ihre Freude heraus und vergoss in den Armen von Bundestrainer Claudiu Pusa Freudentränen.

"Das Gefühl ist gar nicht zu beschreiben. Ich bin so unglaublich glücklich, diesen Tag mit einer Medaille abzuschließen, egal welche Farbe. Natürlich bin ich hergekommen, um Gold zu holen. Aber den letzten Kampf zu gewinnen und mit einer Medaille heimzugehen, ist sehr schön", erklärte Wagner im Anschluss.

Wagner trotzt den Schmerzen im Arm

Dabei ging sie mit einem Handicap in ihren finalen Kampf. Als ihr Goldtraum zuvor im Halbfinale gegen die Japanerin Shori Hamada platzte, zog sich Wagner beim entscheidenden Armehebel eine Verletzung zu. "Man gibt bei Olympia nicht sofort auf, deswegen hat es mich etwas erwischt. Ich musste erst noch ein paar Tränchen verdrücken, bevor ich auf die Matte bin, um den Arm auszuschalten. Der tut höllisch weh. Aber das ist jetzt egal. Ich habe die Medaille."

Der Start in die Wettkämpfe verlief für die 25-Jährige perfekt, sie schlug die Portugiesin Patricia Sampaio zum Auftakt mit 10:0. Im Viertelfinale musste die Ravensburgerin gegen Mayra Aguiar aus Brasilien in den Golden Score. Dort legte Wagner einen Waza-ari (zweithöchste Wertung im Judokampf, kann bei zweifachem Erreichen zum vorzeitigen Gewinn führen) auf die Matte und gewann dadurch.

Gold in der Klasse bis 78 Kilogramm ging an Wagners Halbfinalbezwingerin Hamada, die auch im Finale kurzen Prozess machte und Madeleine Malonga aus Frankreich per Mattengriff nach 1:09 besiegte.

Ergebnisse

Judo, Halbschwergewicht, Frauen, Endstand

Gold Flagge Japan JPN Shori Hamada
Silber Flagge Frankreich FRA Madeleine Malonga
Bronze Flagge Deutschland GER Anna-Maria Wagner
Bronze Flagge Brasilien BRA Mayra Aguiar
5. Flagge Kuba CUB Kaliema Antomarchi

Kleiner Fan mit Blick auf die große Welt

Begeistert von Wagners Erfolg war auch ein kleiner japanischer Junge, wie Daniel Keller, Präsident des Deutschen Judo-Bundes, berichtete. Er hatte mit den Eltern vor dem Olympischen Dorf auf die Athletin gewartet, um zu gratulieren und sie gebeten, sich auf seiner Weltkarte einzutragen.

Karl-Richard Frey unterliegt auch in der Hoffnungsrunde

Der Leverkusener Frey verlor in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm nach Siegen über Mikita Swirid (Belarus) und Michael Korrel (Niederlande) im Viertelfinale gegen den starken Südkoreaner Gu-ham Cho. Auch hier fiel die Entscheidung durch Waza-ari im Golden Score. Trotzdem konnte sich Frey noch Hoffnungen auf eine Bronze-Medaille machen. Dafür hätte er aber zwei Siege in der Hoffnungsrunde gebraucht. Jedoch verlor der 31-Jährige bereits sein erstes Duell gegen den Russen Nijas Iljassow ebenfalls durch Waza-Ari.

Ergebnisse

Judo, Halbschwergewicht, Männer, Endstand

Gold Flagge Japan JPN Aaron Wolf
Silber Flagge Südkorea KOR Guham Cho
Bronze Flagge Portugal POR Jorge Fonseca
Bronze Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC Niias Iliasow
5. Flagge Georgien GEO Warlam Liparteliani
7. Flagge Deutschland GER Karl-Richard Frey

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia Tokio 2020 | 29.07.2021 | 00:50 Uhr

Stand: 29.07.21 11:20 Uhr