10:30 min | 07.08.2021 | Das Erste

Fußball: Brasilianer wiederholen gegen Spanien Olympiasieg

Fußball

Brasilien wieder Olympiasieger im Fußball - Spanien geschlagen

Die brasilianische Fußball-Nationalmannschaft ist nach 2016 erneut Olympiasieger. Im Endspiel von Tokio besiegte die "Selecao" Spanien am Samstag (07.08.2021) nach Verlängerung.

Der fünffache Weltmeister setzte sich 2:1 (1:1, 1:0) nach Verlängerung gegen 1992-Olympiasieger Spanien durch. Die Tore erzielten Matheus Cunha (45.+2.), der bei Hertha BSC unter Vertrag steht, und Malcom (108.) für Brasilien sowie Mikel Oyarzabal (61.) für Spanien.

Das deutsche Team war bereits in der Gruppenphase ausgeschieden und verpasste so eine Revanche für das 2016 verlorene Olympia-Finale gegen Brasilien deutlich.

Matheus Cunha bringt Brasilien in Führung

Das vermeintliche Traumfinale der beiden Fußball-Großmächte Brasilien und Spanien begann zunächst mit Kicker-Magerkost. Beide Teams gingen defensiv konzentriert und mit dem Fokus aufs Tore-Verhindern in die Partie. So passierte vor den Toren lange Zeit nichts. Ein Fast-Eigentor von Brasiliens Diego Carlos (17.) und ein Torschuss von Douglas Luiz auf das spanische Tor (19.) blieben lange die einzigen Höhepunkte. Turbulent wurde es zwar nach 37 Minuten, als der Videoschiedsrichter nach einer verunglückten Abwehr von Spaniens Tormann Unai Simon gegen Matheus Cunha auf Elfmeter entschied. Doch Richarlison konnte die Chance nicht nutzen, er schoss drüber (39.).

Alle Ergebnisse und Ansetzungen

Fußball, Männer, Endstand

Gold Flagge Brasilien BRA Santos / Gabriel Vinicius Menino / Diego Carlos / Gabriel Magalhaes / Douglas Luiz / Guilherme Arana / Paulinho / Bruno Guimaraes / Matheus Cunha / Richarlison / Antony / Brenno / Dani Alves / Bruno Fuchs / Nino / Abner Vinicius Da Silva Santos / Douglas Augusto Soares Gomes / Matheus Henrique / Reinier / Claudinho / Gabriel Teodoro Martinelli Silva / Lucas Alexandre Galdino De Azevedo
Silber Flagge Spanien ESP Unai Simon / Óscar Mingueza / Cucu / Pau Francisco Torres / Jesús Vallejo / Martin Zubimendi / Marco Asensio / Mikel Merino / Rafael Mir / Dani Ceballos / Mikel Oyarzabal / Eric Garcia / Álvaro Fernández Llorente / Carlos Soler / Jon Moncayola Tollar / Pedri / Javi Puado / Oscar Gil Regano / Dani Olmo / Juan Miranda / Bryan Gil / Ivan Villar
Bronze Flagge Mexiko MEX Luis Angel Malagon Velazquez / Jorge Eduardo Sanchez Ramos / César Jasib Montes Castro / Jesus Alberto Angulo Uriarte / Johan Felipe Vasquez Ibarra / Vladimir Eduardo Lorona Aguilar / Luis Francisco Romo Barron / Carlos Alberto Rodriguez Gomez / Henry Josue Martin Mex / Diego Lainez Leyva / Ernesto Alexis Vega Rojas / Adrian Mora Barraza / Francisco Guillermo Ochoa Magana / Erick Germain Aguirre Tafolla / Carlos Uriel Antuna Romero / Jose Joaquín Esquivel Martinez / Francisco Sebastian Cordova Reyes / Eduardo Daniel Aguirre Lara / Jesus Ricardo Angulo Uriarte / Fernando Beltran Cruz / Roberto Carlos Alvarado Hernandez / Sebastian Jurado Roca
4. Flagge Japan JPN Keisuke Osako / Hiroki Sakai / Yuta Nakayama / Kou Itakura / Maya Yoshida / Wataru Endo / Takefusa Kubo / Koji Miyoshi / Daizen Maeda / Ritsu Doan / Kaoru Mitoma / Kosei Tani / Reo Hatate / Takehiro Tomiyasu / Daiki Hashioka / Yuki Soma / Ao Tanaka / Ayase Ueda / Daichi Hayashi / Koki Machida / Ayumu Seko / Zion Suzuki
5. Flagge Südkorea KOR Bumkeun Song / Youhyeon Lee / Jaewoo Kim / Minjae Kim / Taewook Jeong / Seungwon Jeong / Changhoon Kwon / Kangin Lee / Minkyu Song / Donggyeong Lee / Dongjun Lee / Youngwoo Seol / Jinya Kim / Donghyun Kim / Dujae Won / Uijo Hwang / Wonsang Um / Joonsoo Ahn / Yoonseong Kang / Sangmin Lee / Jingyu Kim / Changi An
9. Flagge Deutschland GER Svend Brodersen / Florian Müller / Luca Plogmann / Benjamin Henrichs / Amos Pieper / David Raum / Jordan Torunarigha / Ohis Felix Uduokhai / Josha Vagnoman / Nadiem Amiri / Maximilian Arnold / Niklas Dorsch / Ismail Jakobs / Max Kruse / Eduard Löwen / Arne Maier / Marco Richter / Anton Stach / Cedric Teuchert / Ragnar Ache

Brasilien hatte in der ersten Hälfte mehr vom Spiel, konnte diese Überlegenheit aber lange nicht in Tore ummünzen. Bis in die Nachspielzeit. Dann machte Matheus Cunha das 1:0. Nach schöner Vorarbeit von Dani Alves zog der Berliner an drei verdutzten Spaniern vorbei und traf aus acht Metern ins rechte untere Eck (45.+2). In Rückstand liegend übernahm Spanien nach dem Wechsel mehr und mehr die Regie. Für Brasilien ergaben sich Konterräume, und erneut ließ Richarlison eine Großchance liegen. Der Premier-League-Stürmer aus Everton traf nach toller Vorarbeit von Matheus Cunha allein vor dem Tor nur das Lattenkreuz (51.).

Spanien: Traumtor-Ausgleich und Doppel-Latte

Das 2:0 ließ Brasilien liegen - und kassierte noch das 1:1. Oyarzabal setzte den Ball aus vollem Lauf mit einem Volley-Knaller unter die Latte (61.). Ein Ausgleich der Marke Traumtor. Das 1:1 war für Brasilien ein echter Wirkungstreffer, bis zum Ende der regulären Spielzeit waren die Spanier der Führung näher als die Südamerikaner. Doch auch die Spanier nutzten ihre Großchancen zunächst nicht. Gleich zweimal traf Oscar Gil in der Schlussphase die Latte (86./89.). So ging es in die Verlängerung.

Joker erzielt den entscheidenden Treffer

In der Extrazeit boten sich beide Teams dann endlich ein hochklassiges Spiel mit viel Tempo und weiteren Chancen. Richarlison (99./102.) und Guilherme Arana (100.) verpassten noch die Führung für Brasilien. In der zweiten Hälfte der Verlängerung machte es der eingewechselte Malcom dann besser: Bei einem schnellen Angriff über links enteilte er der spanischen Abwehr und traf aus spitzem Winkel zur Entscheidung (108.).

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia Tokio 2020 | 07.08.2021 | 23:50 Uhr

Stand: 07.08.21 16:14 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 39 41 33
2. Flagge Volksrepublik China CHN 38 32 18
3. Flagge Japan JPN 27 14 17
4. Flagge Großbritannien GBR 22 21 22
5. Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC 20 28 23
6. Flagge Australien AUS 17 7 22
7. Flagge Niederlande NED 10 12 14
8. Flagge Frankreich FRA 10 12 11
9. Flagge Deutschland GER 10 11 16
Stand nach 339 von 339 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr