02:12 min | 01.08.2021 | Das Erste

Schwimmen: 50m Freistil Männer: Dressel siegt erneut

Schwimmen

Schwimmer Caeleb Dressel - Mit Spitz und Phelps in einer Liga

Caeleb Dressel hat seine fünfte olympische Goldmedaille in Tokio gewonnen. Er ist einer der größten Stars der Spiele 2021. Für das Schwimm-Team der USA kam sein Aufstieg zur rechten Zeit - er beerbt zumindest in Teilen Michael Phelps.

Am letzten Tag der Beckenschwimmwettbewerbe in Tokio legte Dressel noch zweimal nach: Über 50 m Freistil und mit der Lagen-Staffel über 4x100 m holte er am Sonntag (01.08.2021) seine vierte und fünfte Goldmedaille bei den Spielen in Tokio. Damit steht Dressel, der am 16. August 25 Jahre alt wird, nach zwei Olympia-Teilnahmen bei sieben Goldmedaillen.

Michael Phelps hatte zu diesem Zeitpunkt in seiner Karriere bei zwei Olympischen Sommerspielen zwar bereits 14 Mal Gold geholt. Dennoch gilt Dressel als der Hoffnungsträger, der Phelps in der Rolle als Schwimmstar der USA nachfolgen soll.

Konzentrierte Auftritte: "Ich spare Energie, wo ich nur kann"

Dressel gab sich in Tokio stets auf das Wesentliche konzentriert. "Ich spare Energie, wo ich nur kann", sagte er am Freitag (30.07.2021). Beliebte Rituale von Schwimmern - wie etwa Sprünge hinter den Startblöcken - lässt er aus, Sprünge aus dem Becken ebenso. "Ich nehme die Leiter", sagte er. Am folgenden Tag stellte er bei seinem Olympiasieg über 100 m Schmetterling in 49,45 Sekunden einen Weltrekord auf.

Am Sonntag war der Druck groß, denn es galt, eine legendäre Serie aufrecht zu erhalten. Die Goldmedaille beim Rennen der Lagenstaffeln über 4x100 m ging seit 1960 immer an die USA, einzige Ausnahme waren die boykottierten Spiele 1980 in Moskau. Dressel hielt dem Druck stand, er führte sein Team zum Sieg.

Dressel, der aus Florida stammt, hatte bereits in Rio de Janeiro 2016 zwei Goldmedaillen mit den Staffeln gewonnen. Seine Karriere begann in dieser Zeit so richtig, bei den Weltmeisterschaften 2017 in Gwangju und 2019 in Budapest räumte er insgesamt 13 Goldmedaillen ab. In Budapest holte er als erster Schwimmer sogar drei an einem Tag.

Dressels Aufgabe: Das Niveau halten

In Amerika steigen damit die Erwartungen für die zukünftigen Auftritte des Schwimmstars. Dressel ist nun einer von drei Schwimmern aus der USA, die jeweils mindestens drei Einzelmedaillen bei einer Ausgabe der Olympischen Spiele gewonnen haben. Die anderen beiden sind Phelps und Mark Spitz. Dieses Niveau zu halten, ist nun Dressels Aufgabe - auch mit Blick auf 2024, wenn die nächsten Sommerspiele in Paris anstehen. 2022 geht es zudem erneut nach Japan, in Fukuoka findet die Weltmeisterschaft statt. Der Druck gefällt ihm offenbar nicht so sehr. "Dieser Sport hat viel mehr Spaß gemacht, als niemand meinen Namen kannte", sagte Dressel.

Wie sich Rückschläge anfühlen, hat Dressel aber auch in Tokio erlebt, als er mit der überforderten amerikanischen Lagen-Mixed-Staffel über 4x100 m als letzter Schwimmer nur Platz fünf erreichte. "Der fünfte Platz ist für das Schwimmen in den USA inakzeptabel und wir sind uns dessen bewusst", sagte er. "Der Standard ist Gold."

03:11 min | 29.07.2021 | Das Erste

Schwimmen: Dressel mit olympischem Rekord zu Gold

Der US-Amerikaner Caeleb Dressel knackt über die 100 Meter Freistil den olympischen Rekord und wird Erster.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia 2020 in Tokio | 22.07.2021 | 09:05 Uhr

Stand: 01.08.21 06:26 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 39 41 33
2. Flagge Volksrepublik China CHN 38 32 18
3. Flagge Japan JPN 27 14 17
4. Flagge Großbritannien GBR 22 21 22
5. Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC 20 28 23
6. Flagge Australien AUS 17 7 22
7. Flagge Niederlande NED 10 12 14
8. Flagge Frankreich FRA 10 12 11
9. Flagge Deutschland GER 10 11 16
Stand nach 339 von 339 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr