Der Equestrian Park für die Reitwettbewerbe bei Olympia 2020 in Tokio. © imago images / AFLOSPORT

Equestrian Park Tokio

Kapazität: 9.300 Plätze
Eröffnet: 1964
Sportarten: Reiten

Dort, wo die Springreiter 1964 um Olympia-Medaillen kämpften, versammeln sich 56 Jahre später wieder Zwei- und Vierbeiner zum sportlichen Wettstreit. Während 1964 die Dressur- und Vielseitigkeitswettbewerbe noch im 140 Kilometer entfernten Luftkurort Karuizawa ausgetragen wurden, sind dieses Mal alle Reiter in der zentralen Heritage Zone vereint. Bajikoen, wird die Anlage genannt, die für die zweiten Tokio-Spiele von Grund auf renoviert und mit klimatisierten Stallungen und Kühlzelten ausgerüstet wurde. Die Vielseitigkeitsreiter sind zusätzlich noch auf der Geländestrecke auf der Halbinsel Sea Forest unterwegs.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia 2020 in Tokio | 23.07.2020 | 09:05 Uhr