Das Tokyo Aquatics Centre. © picture alliance / NurPhoto Foto: Alessandro Di Ciommo

Tokyo Aquatics Centre: Die Olympia-Schwimmhalle

Kapazität: 15.000
Eröffnet: 2020
Sportarten: Schwimmen, Wasserspringen, Synchronschwimmen

Eines der größten Bauprojekte für Olympia 2020 war das Aquatics Centre in Tatsumi im Tokioter Stadtbezirk Kōtō. Und der Star des Schwimm-Tempels ist das Dach. Die gewaltige Konstruktion ist 160 Meter lang und 130 Meter breit, sie wiegt 7.000 Tonnen. Das Dach wurde am Boden fertiggestellt, ehe man es in drei Schritten auf die vier tragenden Säulen in 37 Metern Höhe hievte. In den Bau der Schwimmhalle, die zu den größten der Welt zählt, sollen umgerechnet 471 Millionen Euro geflossen sein. Das ehrgeizige Ziel für die Zeit nach den Spielen: Jedes Jahr sollen hier hundert nationale und internationale Wettkämpfe stattfinden. Zugleich sollen die Türen der Tokioter Bevölkerung offenstehen.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia 2020 in Tokio | 23.07.2020 | 09:05 Uhr