41:57 min | 29.08.2021 | Das Erste

Leichtathletik: Die Zusammenfassung der späten Session vom 29. August

Leichtathletik: Die Zusammenfassung der späten Session vom 29. August

Leichtathletik

Paralympics: Deutsche Sprinter untermauern Gold-Ambitionen

Johannes Floors und Felix Streng waren schon in ihren Vorläufen auf Rekordjagd und rechnen sich viel für das Finale am Montag aus. Die erst 17-jährige Merle Menje hat derweil über 800 Meter einen starken vierten Platz eingefahren. Nicole Nicoleitzik ist über 200 Meter Sprint disqualifiziert worden. Für Kugelstoßer Yannis Fischer blieb in einem Wettkampf für die Geschichtsbücher nur Rang sechs.

Weltmeister Floors, einer der bekanntesten deutschen Para-Leichtathleten, erreicht locker den Endlauf der Prothesensprinter in der Kategorie T64. Der 26-Jährige kam etwas schleppend aus den Startlöchern, entschied seinen Vorlauf dann aber mit einem neuen Paralympischen Rekord in 10,79 Sek für sich. 

Streng war anschließend noch schneller als Floors und drückte den Wettbewerbsrekord auf 10,72 Sek. Die beiden Deutschen zogen damit mit den beiden besten Zeiten ins Finale ein. David Behre hatte als Achter in 12,10 Sek keine Chance und schied aus.

Ergebnisse

Leichtathletik, 100 m, T64 - Prothese, Männer, 1. Vorlauf

1. Q Flagge Deutschland GER Johannes Floors
2. Q Flagge Costa Rica CRC Sherman Isidro Guity Guity
3. Q Flagge USA USA Hunter Woodhall
4. q Flagge USA USA Jarryd Wallace
5. Flagge Japan JPN Kengo Oshima

Leichtathletik, 100 m, T64 - Prothese, Männer, 2. Vorlauf

1. Q Flagge Deutschland GER Felix Streng
2. Q Flagge Großbritannien GBR Jonnie Peacock
3. Q Flagge Südafrika RSA Mpumelelo Mhlongo
4. q Flagge USA USA Jonathan Gore
5. Flagge Niederlande NED Olivier Hendriks
8. Flagge Deutschland GER David Behre

Leon Schäfer kassiert Gelb

Leon Schäfer hat derweil vor seinem Vorlaufsieg über 100 Meter in der Klasse T63 eine kuriose Gelbe Karte gezeigt bekommen. "Wir dürfen keine Handtücher mit auf den Track bringen", erzählte der oberschenkelamputierte Leverkusener, der im Weitsprung Silber gewonnen hatte: "Das wurde uns zwar klar und deutlich im Vorfeld gesagt. Aber drin haben uns Offizielle gesagt, es sei okay. Also gab es irgendwelche Missverständnisse untereinander."

Ergebnisse

Leichtathletik, 100 m, T63 - Prothese, Männer, 1. Vorlauf

1. Q Flagge Brasilien BRA Vinicius Goncalves Rodrigues
2. Q Flagge Russisches Paralympisches Komitee RPC Anton Prochorow
3. Q Flagge Südafrika RSA Puseletso Michael Mabote
4. q Flagge Australien AUS Scott Reardon
5. Flagge Japan JPN Atsushi Yamamoto

Merle Menje fährt auf Platz vier

Deutsche Para-Athletin  Merle Marie Menje  (M) in Aktion © dpa Foto:  Karl-Josef Hildenbrand

Schnell unterwegs: Merle Menje.

Sie ist erst 17 Jahre alt, hat aber bei den Paralympischen Spielen schon einen ganz abgezockten Wettbewerb hingelegt: Merle Menje belegte über 800 Meter in der Klasse T54 einen starken vierten Platz. Sie verpasste nur knapp die Bronzemedaille, nachdem sie in der ersten Stadionrunde noch auf Podiums-Kurs gelegen hatte.

"Ist schon okay so. Ich bin sehr zufrieden", meinte die junge Deutsche nach dem Rennen. Und sie gestand ein: "Mir ist auf den letzten 200 Metern die Kraft ausgegangen. Aber ich bin ja noch jung, da kommt bestimmt noch etwas." Gold gewann die Schweizerin Manuela Schär vor den beiden US-Amerikanerinnen Tatyana McFadden und Susannah Scaroni.

Ergebnisse

Leichtathletik, 800 m, T54 - sitzend, Frauen, Finale

Gold Flagge Schweiz SUI Manuela Schaer
Silber Flagge USA USA Tatyana McFadden
Bronze Flagge USA USA Susannah Scaroni
4. Flagge Deutschland GER Merle Marie Menje
5. Flagge Großbritannien GBR Melanie Woods

Enttäuschung für Nicole Nicoleitzik

Für einen kurzen Moment hatte es kurz zuvor ausgesehen, als hätte Nicole Nicoleitzik in persönlicher Bestzeit Bronze geholt. Beim Finale über 200 Meter Sprint (Klasse T36) zog die 26-Jährige auf den letzten Metern noch einmal an und überholte die Argentinierin Andrea Yanina Martinez. Den Platz auf dem Treppchen bekam dann aber doch die Südamerikanerin zugesprochen.

Disqualifikation statt Bronze

Der deutsche Para-Leichtathletin Nicole Nicoleitzik in Aktion © picture alliance / empics Foto: John Walton

Disqualifiziert: Nicole Nicoleitzik.

Der Grund: Nicoleitzik hatte aus Versehen ihre Bahn verlassen. Nach dem Reglement führt das zur unmittelbaren Disqualifikation.

Die Goldmedaille sicherte sich die Chinesin Yiting Shi. Die Favoritin stellte mit 28,21 Sekunden ihren eigenen Weltrekord ein. Silber ging an die Neuseeländerin Danielle Aitchison (29,88 Sekunden). Martinez reichten 30,96 Sekunden für Bronze.

Ergebnisse

Leichtathletik, 200 m, T36 - stehend, Frauen, Finale

Gold Flagge Volksrepublik China CHN Yiting Shi
Silber Flagge Neuseeland NZL Danielle Aitchison
Bronze Flagge Argentinien ARG Yanina Andrea Martinez
4. Flagge Südkorea KOR Min Jae Jeon
5. Flagge Niederlande NED Cheyenne Bouthoorn
Flagge Deutschland GER Nicole Nicoleitzik

Fischer kann sich nichts vorwerfen

Für Yannis Fischer hatte es zuvor beim Kugelstoßen nichts zu holen gegeben. Die erfahrenere Konkurrenz war für den erst 19 Jahre alten Sportler vom StTV Singen bei den Paralympics zu stark. Fischer wurde in der Klasse F40 der kleinwüchsigen Athleten Sechster.

Der deutsche Para-Kugelstoßer Yannis Fischer in Aktion in der Klasse F40 © IMAGO / Beautiful Sports Foto: Marcus Hartmann

In einem Wettkampf, in dem am Ende die Rekorde nur so purzelten, musste sich der Deutsche nichts vorwerfen lassen. Fischer stieß seine Kugel gleich im ersten Versuch 9,96 Meter, was lange seine Bestweite blieb. Erst im fünften Versuch steigerte er sich auf 10,16 Meter. Einen Platz konnte er damit aber nicht mehr gut machen.

Ergebnisse

Leichtathletik, Kugelstoßen, F40 - Kleinwuchs, Männer, Wettkampf

Gold Flagge Russisches Paralympisches Komitee RPC Denis Gnesdilow
Silber Flagge Irak IRQ Garrah Tnaiash
Bronze Flagge Portugal POR Miguel Marques Monteiro
4. Flagge Kroatien CRO Matija Sloup
5. Flagge Russisches Paralympisches Komitee RPC Dmitri Duschkin
6. Flagge Deutschland GER Yannis Fischer

Foerder läuft auf Rang sieben

Im 200-Meter-Finalrennen der Frauen in der T35-Klasse gab Isabelle Foerder alles, hatte aber mit der Verteilung letztlich nichts zu tun. Die 42-Jährige zeigte ein mutiges Rennen, warf sich mit letzter Kraft über die Ziellinie und belegte Platz sieben.

Ergebnisse

Leichtathletik, 200 m, T35 - stehend, Frauen, Rennen

Gold Flagge Volksrepublik China CHN Xia Zhou
Silber Flagge Australien AUS Isis Holt
Bronze Flagge Großbritannien GBR Maria Lyle
4. Flagge Polen POL Jagoda Kibil
5. Flagge Irak IRQ Fatimah Suwaed
7. Flagge Deutschland GER Isabelle Foerder

 

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Paralympics Tokio 2020 | 29.08.2021 | 09:05 Uhr

Stand: 29.08.21 14:37 Uhr