01:01 min | 03.09.2021 | Das Erste

Schießen: Hiltrop gewinnt Paralympics-Silber im Dreistellungskampf

Sportschießen

Paralympics: Schützin Hiltrop holt Silber im Dreistellungskampf

Natascha Hiltrop hat bei den Paralympischen Spielen auch im Dreistellungskampf eine Medaille gewonnen. Zwei Tage nach ihrem Gold-Coup mit dem Luftgewehr landete sie diesmal auf Rang zwei. Elke Seeliger verpasste den Endkampf.

Auch wenn sie mit der letzten Patrone Gold aus der Hand gab, war die 29-Jährige überglücklich: "Ich kann es noch nicht ganz glauben, dass ich jetzt noch mal Silber gewonnen habe. Es bedeutet mir sehr viel, weil es in der Königsdisziplin des Schießens ist. Ich hätte damit wirklich nicht gerechnet. Ich hatte beim letzten Schuss ziemlich Puls auf dem Arm, da sprang das Gewehr die ganze Zeit hoch und runter. Ich habe da nur noch versucht, das Beste draus zu machen."

Persönliche Zielstellung klar übertroffen

Eine Medaille hatte Hiltrop gar nicht wirklich eingeplant, die bestmögliche Leistung abzurufen, war ihr Ziel. Nun kehrt sie gleich mit Gold und Silber nach Deutschland zurück.

"Perfekt!" Natascha Hiltrop über ihr Abschneiden bei den Paralympics

Nach den ersten 15 Schüssen (drei Serien je fünf Schuss) in der knienden Position lag Hiltrop mit 152,2 Ringen auf dem zweiten Rang. 1,1 Zähler Rückstand hatte sie auf die führende Chinesin Zhang Cuiping. Die Schwedin Anna Normann, die mit 1.177 Ringen einen Qualifikations-Weltrekord aufgestellt hatte, lag zu diesem Zeitpunkt bereits 3,7 Ringe zurück.

Nach den drei Serien liegend übernahm die inkomplett querschnittsgelähmte Athletin des SV Lengers die Führung und profitierte dabei von einer 9,2 im 28. Schuss ihrer chinesischen Kontrahentin. Nun lag die Deutsche ihrerseits mit 1,1 Zählern vorne, der Vorsprung auf die drittplatzierte Slowakin Veronika Vadovicova betrug 2,9 Ringe.

Ergebnisse

Schießen, 50m Gewehr Dreistellungskampf, Frauen, Finale

Gold Flagge Volksrepublik China CHN Cuiping Zhang
Silber Flagge Deutschland GER Natascha Hiltrop
Bronze Flagge Indien IND Avani Lekhara
4. Flagge Ukraine UKR Iryna Tschetnik
5. Flagge Schweden SWE Anna Normann

Ständige Führungswechsel in den letzten Serien

Doch im Stehendanschlag flatterten der Goldmedaillen-Gewinnerin mit dem Luftgewehr zunächst etwas die Nerven, unter den ersten fünf Schüssen waren eine 8,7 sowie eine 9,3 und eine 9,5. Somit lag der Vorteil wieder bei Zhang (+ 1,2 Ringe), die sich in der zweiten Serie aber nun ihrerseits zwei Fehlschüsse erlaubte (9,0 / 9,1).

Die Sportschützin Natascha Hiltrop (l.) bei der Siegerehrung. © ARD/screenshot

Die Chinesin Zhang Cuiping (M.) durfte sich am Ende über Gold freuen.

So ging Hiltrop mit 0,2 Ringen Vorsprung in die fünf Eliminierungsschüsse, wo jeweils die letztplatzierte Athletin ausschied. Dort wechselte die Führung zwischen ihr und Zhang gleich mehrfach hin und her. Es lief schließlich auf die Entscheidung im letzten Schuss hinaus. Hiltrop hätte eine niedrige 10er-Wertung für Gold gereicht, sie traf aber nur eine 8,7 und musste sich so mit Silber zufrieden geben. Bronze ging an die Inderin Avani Lekhara.

Seeliger hatte in der Qualifikation 1.145 Zähler erreicht und so den Platz unter den besten Acht um zwei Ringe verpasst.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Paralympics Tokio 2020 | 04.09.2021 | 09:00 Uhr

Stand: 03.09.21 07:24 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge Volksrepublik China CHN 96 60 51
2. Flagge Großbritannien GBR 41 38 45
3. Flagge USA USA 37 36 31
4. Flagge Russisches Paralympisches Komitee RPC 36 33 49
5. Flagge Niederlande NED 25 17 17
6. Flagge Ukraine UKR 24 47 27
7. Flagge Brasilien BRA 22 20 30
8. Flagge Australien AUS 21 29 30
...
12. Flagge Deutschland GER 13 12 18
Stand nach 539 von 539 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr