03:01 min | 24.07.2021 | Das Erste

Fechten: Hartung scheitert im Achtelfinale an Pakdaman

Fechten

Deutsche Säbelfechter scheitern früh bei Olympia

Die deutschen Säbelfechter haben zum Auftakt der Olympischen Spiele in Tokio am Samstag (24.07.2021) im Einzelwettkampf den Sprung ins Viertelfinale verpasst. Benedikt Wagner und Matyas Szabo schieden dabei gegen den gleichen Kämpfer aus.

Max Hartung und Matyas Szabo sind im Achtelfinale des Fecht-Einzels gescheitert. Der vierfache Europameister Hartung, für den es die letzten Olympischen Spiele sind, musste sich in der Runde der besten 16 dem Iraner Ali Pakdaman geschlagen geben. In einem unruhigen Gefecht mit zahlreichen knappen Entscheidungen verlor Hartung am Ende klar mit 9:15.

Die Enttäuschung sei "schon sehr groß. Da war mehr drin", sagte der 31-Jährige, der den letzten Einzel-Wettkampf seiner Karriere "ganz bewusst genießen" wollte: "Das ist mir streckenweise gelungen, aber so ganz hat das die Nervosität nicht vertrieben. Wir werden uns schnell das Krönchen richten, und dann geht es wieder los." Im Team-Wettbewerb am Mittwoch (28.07.2021) hat er noch eine Chance, sich den Traum von einer olympischen Medaille zu erfüllen.

Sein Dormagener Teamkollege Matyas Szabo verpasste ebenfalls den Sprung unter die besten Acht. Mit 13:15 verlor der Sportsoldat knapp gegen den für das Russische Olympische Komitee (ROC) startenden Kamil Ibragimow, der zum Auftakt bereits Benedikt Wagner besiegt hatte.

00:59 min | 24.07.2021 | Das Erste

Fechten: Olympia-Aus für Szabo gegen Ibragimow

Der Russe Kamil Ibragimow wirft mit Matyas Szabo den zweiten deutschen Säbelfechter aus dem Wettbewerb.

Wagners Aufholjagd nicht belohnt

Zum Auftakt hatte Hartung noch recht überlegen den Ungarn Tamas Desci bezwungen (15:8). Ebenfalls ohne größere Probleme hatte der Wettbewerb für Szabo begonnen. Der 30-Jährige aus Dormagen setzte sich gegen den 13 Plätze höher gelisteten Südkoreaner Bongil Bu nach einem 6:0-Start ebenfalls mit 15:8 durch.

Wagner musste sich in seinem Auftaktgefecht Ibragimow knapp mit 13:15 geschlagen geben. Dabei kämpfte er sich nach einem 7:12-Rückstand mit sechs Treffern am Stück wieder ran und hatte den Sieg vor Augen. Die letzten drei Zähler gingen aber an den Russen.

Die Medaillenentscheidungen in der Makuhari Messe Hall fallen ab 13:20 Uhr MESZ. Das Gold-Gefecht ist für 14:15 Uhr angesetzt.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia Tokio 2020 | 25.07.2021 | 01:05 Uhr

Stand: 24.07.21 08:05 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 39 41 33
2. Flagge Volksrepublik China CHN 38 32 18
3. Flagge Japan JPN 27 14 17
4. Flagge Großbritannien GBR 22 21 22
5. Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC 20 28 23
6. Flagge Australien AUS 17 7 22
7. Flagge Niederlande NED 10 12 14
8. Flagge Frankreich FRA 10 12 11
9. Flagge Deutschland GER 10 11 16
Stand nach 339 von 339 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr