06:13 min | 24.07.2021 | Das Erste

Schwimmen: Mühlleitner überrascht über 400m Freistil

Schwimmen

Mühlleitner schwimmt mit persönlicher Bestzeit ins Finale

von Margot Lamparter

Die deutschen Schwimmer sind am Samstag (24.07.2021) in Tokio erstmals im Aquatics Centre ins olympische Becken eingetaucht - mit unterschiedlichem Erfolg. Jacob Heidtmann verpasste das Finale über 400 m Lagen, sein Teamkollege Henning Mühlleitner erreichte dagegen den Endlauf über 400 m Freistil.

Mühlleitner überraschte mit einem starken Auftaktrennen die Konkurrenz und setzte ein starkes Zeichen für das deutsche Schwimm-Team. Der 24-Jährige gewann sein Rennen über die 400 m Freistil in persönlicher Bestzeit von 3:43,67 Min. und zog damit als Vorlaufschnellster ins Finale der besten Acht ein. "Das bringt jetzt ein bisschen Druck rein", so Mühlleitner.

Sein erst 19 Jahre alter Teamkollege Lukas Märtens zeigte bei seinem Olympiadebüt ein gutes Rennen, verpasste allerdings als Zwölfter den Endlauf.

Ergebnisse

Schwimmen, 400 m Freistil, Männer, 4. Vorlauf

1. Q Flagge Deutschland GER Henning Mühlleitner
2. Q Flagge Österreich AUT Felix Auboeck
3. Q Flagge Italien ITA Gabriele Detti
4. Q Flagge Tunesien TUN Ahmed Hafnaoui
5. Flagge Brasilien BRA Guilherme Costa
6. Flagge Deutschland GER Lukas Märtens

Heidtmann und Goldkandidat Seto raus

Jacob Heidtmann schaffte es über die 400 Meter Lagen nicht ins Finale. Der 26-Jährige war zwar nur eine Hundertstelsekunde langsamer als bei seinem deutschen Rekord unterwegs, im internationalen Vergleich reichte die Zielzeit von 4:12,09 Min. aber nicht für den Endlauf. Knapp zwei Sekunden fehlten ihm dafür. Rang zwölf lautete das Ergebnis am Ende für ihn. "Ich bin in einer Form, in der ich eigentlich schneller schwimmen sollte", analysierte Heidtmann im ZDF-Interview.

06:53 min | 24.07.2021 | Das Erste

Schwimmen: Heidtmann verpasst 400m-Lagen-Finale knapp

Jacob Heidtmann hat trotz einer richtig starken Vorstellung den Einzug ins olympische Finale über 400m Lagen verpasst.

Auch Daiya Seto, der Mitfavorit und japanische Hoffnungsträger auf eine Medaille, schaffte es als Neunter nicht unter die Top acht der Weltelite.

Ergebnisse

Schwimmen, 400 m Lagen, Männer, 4. Vorlauf

1. Q Flagge Australien AUS Brendon Smith
2. Q Flagge Italien ITA Alberto Razzetti
2. Q Flagge USA USA Jay Litherland
4. Q Flagge Frankreich FRA Leon Marchand
5. Flagge Japan JPN Daiya Seto
7. Flagge Deutschland GER Jacob Heidtmann

Matzerath und Schwingenschlögl stark

Das Halbfinale über 100 Meter Brust erreichte Lukas Matzerath in persönlicher Bestzeit als Vorlaufelfter (59,40 Sekunden). Im nächsten Rennen sieht er noch Luft nach oben. "Da sollte noch mehr drin sein", glaubt der 21-Jährige. Teamkollege Fabian Schwingenschlögl kam als 14. (59,49) weiter.

Ergebnisse

Schwimmen, 100 m Brust, Männer, 6. Vorlauf

1. Q Flagge Niederlande NED Arno Kamminga
2. Q Flagge USA USA Andrew Wilson
3. Q Flagge Belarus BLR Ilja Schymanowitsch
4. Q Flagge Japan JPN Ryuya Mura
5. Q Flagge Deutschland GER Fabian Schwingenschlögl

Freistilstaffel der Frauen verpasst Finale

Die 4x100-m-Freistilstaffel der Frauen mit Lisa Höpink, Annika Bruhn, Marie Pietruschkaund Hannah Küchler schwammen als 13. (3:39,33 Minuten) dagegen deutlich am Endlauf vorbei.

Ergebnisse

Schwimmen, 4 x 100 m Freistil, Frauen, 2. Vorlauf

1. Q Flagge Australien AUS Mollie O'Callaghan / Meg Harris / Madison Wilson / Bronte Campbell
2. Q Flagge Niederlande NED Kim Busch / Ranomi Kromowidjojo / Marrit Steenbergen / Femke Heemskerk
3. Q Flagge Kanada CAN Kayla Sanchez / Taylor Madison Ruck / Rebecca Smith / Penny Oleksiak
4. Q Flagge Volksrepublik China CHN Yujie Cheng / Menghui Zhu / Yanhan Ai / Qingfeng Wu
5. Flagge Japan JPN Chihiro Igarashi / Rikako Ikee / Natsumi Sakai / Rika Omoto
7. Flagge Deutschland GER Lisa Höpink / Annika Bruhn / Marie Pietruschka / Hannah Küchler

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia Tokio 2020 | 25.07.2021 | 01:05 Uhr

Stand: 24.07.21 14:04 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 39 41 33
2. Flagge Volksrepublik China CHN 38 32 18
3. Flagge Japan JPN 27 14 17
4. Flagge Großbritannien GBR 22 21 22
5. Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC 20 28 23
6. Flagge Australien AUS 17 7 22
7. Flagge Niederlande NED 10 12 14
8. Flagge Frankreich FRA 10 12 11
9. Flagge Deutschland GER 10 11 16
Stand nach 339 von 339 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr