Laura Ludwig (r.) und Margareta Kozuch © imago images/Agentur 54 Grad Foto: Tom Bloch

Nachrichten

Beachvolleyball: Ludwig/Kozuch-Gegnerin mit Corona infiziert

Ein positiver Corona-Test bei den Olympischen Spielen wirkt sich nun auch auf deutsche Starterinnen aus. Wie das Tschechische Olympische Komitee am Donnerstag (22.07.2021) mitteilte, ist Marketa Nausch-Slukova betroffen, die in der Vorrunde im Beachvolleyball auf das Duo Laura Ludwig und Margareta Kozuch hätte treffen sollen.

Nausch-Slukova, deren Ehemann und Trainer Simon Nausch zuvor bereits positiv getestet worden war, und ihre Beach-Partnerin Barbora Hermannova sollten am 28. Juli die letzten Gruppengegnerinnen für Ludwig/Kozuch sein. Der positive Test sei eine "riesige Enttäuschung", teilte die 33-Jährige mit. Sie habe "geweint, geschimpft und wieder geweint". Die Auswirkungen auf den Spielplan und die Gruppe F von Ludwig/Kozuch sind weiter unklar.

Nach Angaben eines Sprechers des Nationalen Olympischen Komitees muss Nausch-Slukova nun für zehn Tage in Quarantäne. Am Donnerstagabend bestätigte das NOK ihr Olympia-Aus - und machte zudem die Infektion von Radfahrer Michal Schlegel öffentlich. Mit dem 26-Jährigen, der das Straßenrennen am Samstag verpasst, stieg die Zahl der positiv getesteten Tschechen auf sechs.

"Skandalös": Sogar Ministerpräsident Babis schaltet sich ein

Angesichts dieser Häufung von Corona-Fällen hat sich sogar Ministerpräsident Andrej Babis zu Wort gemeldet: Die Vorgänge seien "skandalös". Das Nationale Olympische Komitee in Prag hatte bereits zuvor eine Untersuchung eingeleitet.

Nausch-Slukova und Schlegel waren mit demselben Flug wie die bereits zuvor vier infizierten Mitglieder des tschechischen Teams in die japanische Hauptstadt gekommen. Im Fokus stehe die Frage, ob vor, während und nach dem Charterflug nach Tokio alle Vorsichtsmaßnahmen eingehalten worden seien, hieß es in einer Mitteilung.

Das Management der Beachvolleyballerin sieht die Verfehlungen bei den Organisatoren der Anreise. "Die unglaublich unterschätzte Logistik ist amateurhaft", teilte die Agentur mit: "Es ist ein Versagen der Person, die zuständig für den Charterflug war, nicht ein Versagen der Personen an Bord."

Niederländische Taekwondo-Kämpferin kündigt Karriereende an

Einen Tag vor der Eröffnung der Olympischen Spiele in Tokio hatten die Organisatoren in ihrer täglichen Mitteilung zwölf weitere Corona-Fälle gemeldet. Insgesamt stieg die offizielle Zahl der positiven Covid-19-Tests, die seit dem 1. Juli im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen ermittelt wurden, auf 87.

Wie das Nationale Olympische Komitee der Niederlande mitteilte, ist darunter auch die Taekwondo-Kämpferin Reshmie Oogink. Sie ist die zweite Niederländerin, die aufgrund der verordneten Zehn-Tages-Quarantäne nicht an den Spielen teilnehmen kann. Bereits am Mittwoch hatte es die Skateboarderin Candy Jacobs erwischt.

"Ich habe alles getan, was ich konnte und so hart gearbeitet, um den Spielen so nahe zu kommen. Dies ist das Ende meiner Karriere", sagte Oogink in einer Erklärung. Neben ihr wurde auch ein Mitglied des Teampersonals positiv getestet.

Schwimm-Europameister verpasst die Spiele

Gar nicht erst nach Japan reisen wird der russische Schwimm-Europameister Ilja Borodin. Der 18-Jährige, der über 400 m Lagen als Medaillenkandidat galt, wurde im Trainingslager in Wladiwostok kurz vor der Abreise positiv auf das Coronavirus getestet. Das gab der russische Schwimmverband bekannt. Alle anderen Tests im Schwimmteam seien negativ ausgefallen.

Borodin hatte sich im Mai in Budapest den EM-Titel in Junioren-Weltrekordzeit von 4:10,02 Minuten gesichert. Damit war der Teenager die sechstbeste Zeit in diesem Jahr geschwommen.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia Tokio 2020 | 22.07.2021 | 09:05 Uhr

Stand: 22.07.21 20:12 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge Volksrepublik China CHN 32 20 16
2. Flagge USA USA 22 27 19
3. Flagge Japan JPN 19 6 11
4. Flagge Australien AUS 14 4 15
5. Flagge Großbritannien GBR 13 16 13
6. Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC 12 21 18
7. Flagge Deutschland GER 8 8 14
Stand nach 218 von 339 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr