04:35 min | 21.07.2021 | Das Erste | Autor/in: Lea Wagner

Kruse bei Olympia: "Alles außer Gold ist nicht unser Ziel"

Der Fußball-Profi von Union Berlin soll das junge deutsche Team führen - mit Leistung auf dem Platz, aber auch daneben.

Fußball

Wenig Stars im Männer-Turnier - Spanien ist der Topfavorit

von Dirk Hofmeister

Das olympische Fußball-Turnier der Männer ist in diesem Sommer in Tokio ein Turnier mit nur wenigen Stars - die Ausnahme bildet das spanische Team.

Ein Kracher gleich zum Auftakt, insgesamt 16 Teams, wenig Stars und der EM-Halbfinalist Spanien als Favorit auf Gold - so könnte man die Eckdaten des am Donnerstag (22.07.2021) beginnenden olympischen Fußballturniers von Tokio in wenigen Worten zusammenfassen.

"Schmetterlinge im Bauch" vor Olympia-Auftakt

Dani Alves bei der FIFA Fußball WM in Brasilien 2014. © dpa

Der graue Star: Dani Alves aus Brasilien.

Am ersten Spieltag der Männer steht gleich die Neuauflage des 2016er Finals auf dem Programm. Olympiasieger Brasilien trifft auf das deutsche Team, das sich vor fünf Jahren erst im Elfmeterschießen geschlagen geben musste. "Ich hoffe, wir können eine weitere Seite in der Fußballgeschichte schreiben", blickt Brasiliens Coach Andre Jardine mit bedeutungsschweren Worten auf die Partie voraus. DFB-Spieler Nadiem Amiri freut sich: "Direkt zum ersten Spiel so ein Kracher, ich glaube, da ist jeder Fußballer heiß drauf." Und Brasiliens 38 Jahre alter Routinier Dani Alves spürt vor seinen ersten Olympischen Spielen sogar "Schmetterlinge im Bauch. Ich hoffe, ich kann die an mich gestellten Erwartungen erfüllen."

Eine Handvoll Superstars

Dani Alves ist einer der wenigen Topstars des Olympischen Fußballturniers. Vor fünf Jahren standen sich im Finale unter anderem Neymar und Serge Gnabry gegenüber. Am Donnerstag (22.07.2021) steht kein Kicker mit Olympia-Erfahrung von Rio de Janeiro auf dem Platz.

Und überhaupt haben sich nur wenige Superstars auf den Weg nach Japan gemacht. Zu den namhaftesten Spielern des Turniers gehören noch Brasiliens Angreifer Richarlison, der in der Premier League auf Torejagd geht, Bayer Leverkusens Top-Talent Paulinho (ebenfalls Brasilien), Manchester-United-Abwehrspieler Eric Bailly im Trikot der Elfenbeinküste, Mexikos Torhüter Guillermo Ochoa - und ein paar Spanier.

Spanien mit sechs EM-Halbfinalisten

Der Spanien Dani Olmo (l.) wird von Italiens Marco Verratti attackiert © imago images/Sportimage Foto: David Klein

Spaniens Star Dani Olmo (li.).

Spanien geht mit sechs Spielern, die bei der Europameisterschaft das Halbfinale erreichten, ins Abenteuer Olympia. Mit dabei Mittelfeldspieler Dani Olmo von RB Leipzig, Stratege Pedri vom FC Barcelona oder Schlussmann Unai Simon (Athletic Bilbao). Mit dieser Top-Auswahl ist Spanien noch vor Titelverteidiger Brasilien Top-Favorit auf Gold. Sowohl für Bundestrainer Stefan Kuntz ("Was die Einzelqualität der Spieler anbelangt, ist Brasilien zusammen mit Spanien für mich der Turnierfavorit"), als auch für die Buchmacher.

Bei einem großen österreichischen Sportwettenabieter liegt die Quote für Spanien bei 3,00. Bei einem Sieg der brasilianischen Seleção gibt es das 3,75-fache des Einsatzes. Ein deutscher Sieg hat eine Quote von 9,00.

Sechs Spiele bis zum Finale am 7. August

Bis zum Finale am 7. August ist es aber noch ein weiter Weg. Aus den vier Vorrundengruppen mit jeweils vier Teams qualifizieren sich die zwei Erstplatzierten für das Viertelfinale. Dort könnte es das deutsche Team schon mit Spanien zu tun bekommen.

Wer es ins Halbfinale schafft, hat in jedem Fall noch zwei Spiele vor der Brust. Denn anders als bei der EM wird bei Olympia auch das Spiel um Rang drei ausgetragen. Offiziell ist der Olympische Turnier übrigens eine U21-Veranstaltung. Es dürfen nur die Spieler ran, die während der Olympia-Qualifikation jünger als 22 waren. Allerdings kann jedes Team drei erfahrenere Kicker mitnehmen, was die Nominierung des 38-jährigen Dani Alves, des 36-jährigen Ochoa oder auch Deutschlands bereits 33 Jahre alten Teamleaders Max Kruse erklärt.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia 2020 in Tokio | 22.07.2021 | 09:05 Uhr

Stand: 21.07.21 19:49 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 39 41 33
2. Flagge Volksrepublik China CHN 38 32 18
3. Flagge Japan JPN 27 14 17
4. Flagge Großbritannien GBR 22 21 22
5. Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC 20 28 23
6. Flagge Australien AUS 17 7 22
7. Flagge Niederlande NED 10 12 14
8. Flagge Frankreich FRA 10 12 11
9. Flagge Deutschland GER 10 11 16
Stand nach 339 von 339 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr