14:24 min | 06.08.2021 | Das Erste

Fußball: Kanadierinnen gewinnen Final-Drama gegen Schweden

Fußball

Nervenflattern im Olympia-Finale - Kanada ringt Schweden nieder

Das war nichts für schwache Nerven: Kanada hat sich durch einen 4:3 (0:1, 1:1, 1:1)-Sieg nach Elfmeterschießen am Freitag (06.08.2021) die Goldmedaille im Fußballturnier der Frauen bei den Olympischen Spielen gesichert und damit die Nachfolge der DFB-Frauen angetreten. Durch gleich vier Fehlschüsse vom Punkt vergab Schweden den möglichen Triumph.

Eins war vor dem Anpfiff schon klar: Es wird eine Premiere geben. Weder Schweden noch Kanada hatten bisher einen Olympiasieg holen können. Die Schwedinnen scheiterten 2016 im Endspiel an Deutschland. Für die Nordamerikanerinnen war Bronze 2012 und 2016 das Höchste der Gefühle.

Die ersten Chancen des Spiels hatte Schweden durch Magdalena Eriksson (10./vorbei) und Fridolina Rolfö (17./gehalten). Auch der erste Abschluss der Kanadierinnen durch Nichelle Prince war noch zu ungenau (21.). Zehn Minuten vor der Halbzeit fiel die verdiente Führung für das Team von Peter Gerhardsson: Stina Blackstenius hatte dabei Glück, ihr Flachschuss wurde noch abgefälscht. Der Schwedin war es egal, sie durfte über ihren fünften Turniertreffer jubeln.

Ergebnisse

Fußball, Frauen, Endstand

Gold Flagge Kanada CAN Stephanie Labbe / Allysha Chapman / Kadeisha Buchanan / Shelina Zadorsky / Rebecca Quinn / Deanne Rose / Julia Grosso / Jayde Riviere / Adriana Leon / Ashley Lawrence / Desiree Scott / Christine Sinclair / Evelyne Viens / Vanessa Gilles / Nichelle Prince / Janine Beckie / Jessie Fleming / Kailen Sheridan / Jordyn Huitema / Sophie Schmidt / Gabrielle Carle / Erin McLeod
Silber Flagge Schweden SWE Hedvig Lindahl / Jonna Andersson / Emma Kullberg / Hanna Glas / Hanna Bennison / Magdalena Eriksson / Madelen Janogy / Lina Hurtig / Kosovare Asllani / Sofia Jakobsson / Stina Blackstenius / Jennifer Falk / Amanda Ilestedt / Nathalie Björn / Olivia Schough / Filippa Angeldal / Caroline Seger / Fridolina Rolfö / Anna Anvegard / Julia Roddar / Rebecka Blomqvist / Zecira Musovic
Bronze Flagge USA USA Alyssa Naeher / Crystal Alyssia Dunn / Samantha Mewis / Becky Sauerbrunn / Kelley O´Hara / Kristen Anne Mewis / Tobin Heath / Julie Ertz / Lindsey Horan / Carli Anne Lloyd Hollins / Christen Press / Tierna Davidson / Alexandra Morgan Carrasco / Emily Sonnett / Megan Rapinoe / Rose Lavelle / Abby Dahlkemper / Adrianna Franch / Catarina Cantanhede Macario / Casey Marie Krueger / Lynn Williams / Jane Campbell
4. Flagge Australien AUS Lydia Williams / Samantha Kerr / Kyra Lillee Cooney-Cross / Clare Polkinghorne / Aivi Luik / Chloe Logarzo / Stephanie Catley / Elise Kellond-Knight / Caitlin Foord / Emily Louise Van Egmond / Mary Fowler / Ellie Carpenter / Tameka Yallop / Alanna Kennedy / Emily Gielnik / Hayley Raso / Kyah Simon / Teagan Micah / Courtney Jade Nevin / Charlotte Layne Grant / Laura Colleen Gloria Brock / Mackenzie Arnold
5. Flagge Niederlande NED Sari Van Veenendaal / Lynn Anke Hannie Wilms / Stefanie Van Der Gragt / Aniek Nouwen / Merel Van Dongen / Jill Roord / Shanice Van De Sanden / Sherida Spitse / Vivianne Miedema / Danielle Van De Donk / Lieke Martens / Sisca Folkertsma / Victoria Pelova / Jackie Groenen / Kika Van Es / Lize Kop / Dominique Janssen / Lineth Beerensteyn / Renate Jansen / Inessa Kaagman / Anouk Dekker / Loes Geurts

Fehlerfestival im Elfmeterschießen

In der Pause wechselte Kanadas Trainer Bev Priestman zweimal und ihr Team wurde mutiger. Für den Ausgleich musste aber der VAR bemüht werden. Videoschiedsrichterin Bibiana Steinhaus-Webb gab nach einem Foul an Christine Sinclair einen Hinweis an Schiedsrichterin Anastasia Pustovoitova aus Russland, die daraufhin auf Strafstoß entschied. Jessie Flemming verwandelte aus elf Metern. Schweden hatte vor dem Ende der regulären Spielzeit noch die große Chance auf den Sieg, der Schuss von Kosovare Asllani wurde aber geblockt. Als auch in der Verlängerung auf beiden Seiten die vorhandenen Chancen nicht genutzt wurden, musste das Elfmeterschießen zur Entscheidung ran.

Und dort entwickelte sich ein echter Krimi. Asllani setzte gleich den ersten Versuch an den Pfosten. Doch die Kanadierinnen, die zunächst zweimal getroffen hatten, scheiterten gleich dreimal in Folge. Routinier Caroline Seger hatte mit dem fünften Elfmeter für die Skandinaverinnen den Sieg auf dem Fuß, jagte den Ball aber in den Nachthimmel Yokohamas. Wenig später machte Julia Grosso, deren Schuss Torhüterin Hedvig Lindahl auch noch unter dem Körper durchrutschen ließ, den Triumph für Kanada perfekt.

Weltmeister USA holt Bronze

Im Spiel um Platz drei hatte Donnerstag (05.08.2021) US-Superstar ihr Team mit zwei Traumtoren zum Trostpreis Bronzemedaille geführt. Beim 4:3 (3:1) im kleinen Finale gegen Australien zirkelte die ehemalige Weltfußballerin einen Eckstoß direkt ins Tor (8.) und erzielte per Volleyschuss (21.) einen Doppelpack. Auch Dauerbrennerin Carli Lloyd (45.+1/51.) traf im Anschluss zweimal. Somit holte der viermalige Olympiasieger nach der gescheiterten Gold-Mission erstmals Bronze.

Für die Matildas aus Down Under glich Star-Stürmerin Sam Kerr (17.) zwischenzeitlich aus und stieg mit insgesamt 48 Toren zur australischen Rekordtorschützin auf. Caitlin Foord (54.) und die Ex-Münchnerin Emily Gielnik (90.) machten es noch einmal spannend.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia Tokio 2020 | 06.08.2021 | 01:05 Uhr

Stand: 06.08.21 17:17 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 39 41 33
2. Flagge Volksrepublik China CHN 38 32 18
3. Flagge Japan JPN 27 14 17
4. Flagge Großbritannien GBR 22 21 22
5. Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC 20 28 23
6. Flagge Australien AUS 17 7 22
7. Flagge Niederlande NED 10 12 14
8. Flagge Frankreich FRA 10 12 11
9. Flagge Deutschland GER 10 11 16
Stand nach 339 von 339 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr