07:40 min | 04.08.2021 | Das Erste

Tischtennis: Deutschland erreicht gegen Japan das Finale

Tischtennis

Tischtennis: Deutsche Männer spielen um Olympia-Gold

Die deutschen Tischtennis-Männer greifen bei den Olympischen Spielen nach der Goldmedaille. In einem dramatischen Halbfinale schlugen sie am Mittwoch (04.08.2021) Gastgeber Japan und müssen nun gegen die Tischtennis-Großmacht China ran. Die deutschen Frauen unterlagen dagegen gegen die Spielerinnen aus dem Reich der Mitte und spielen um Bronze.

Das deutsche Herren-Trio Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll und Patrick Franziska gewann gegen Japan 3:2. Im Finale geht es nun am Freitag (06.08.2021/ab 12.30 Uhr MESZ im Livecenter bei sportschau.de) gegen China. "Heute war einfach jedes Spiel wichtig", sagte Boll und versicherte zugleich: "Wir sollten auch gegen China an uns glauben, auch dieses Spiel muss erst einmal gespielt werden. Klar ist China stark, aber wir werden es auf jeden Fall probieren und sind super heiß."

Ovtcharov: "Wir sind noch nicht fertig"

"Ich bin mega stolz. Mir fehlen noch ein bisschen die Worte. Wir sind hierher gekommen, um jetzt auch Gold zu gewinnen", sagte Franziska, nachdem er mit seinen Kollegen nur kurz über den Erfolg jubelte. "Wir sind noch nicht fertig. Ich bin so froh, dass ich gewonnen habe", ergänzte Ovtcharov, der den entscheidenden Punkt holte.

Im Doppel holten Franziska/Boll gegen Koki Niwa/Jun Mizutani nach einem umkämpften 3:2 zunächst die Führung für die deutsche Mannschaft. Dabei mussten sie nach einer eigentlich komfortablen 2:0-Satzführung und einem 9:8 im dritten Satz noch einmal zittern. Mit dem ersten Matchball im entscheidenden fünften Satz gelang der Sieg.

Ovtcharov verliert erstes Einzel

Auch bei Ovtcharovs anschließendem Einzel gegen den Junioren-Vize-Olympiasieger Tomokazu Harimoto lief es zunächst ordentlich. Der Bronzemedaillen-Gewinner im Einzel holte sich den ersten Satz klar mit 11:7 und verlor nach einem engen 11:13 dann aber seine Linie. Erst musste er sich 5:11 geschlagen geben, im vierten Satz gelang dem Japaner nach einen 9:11 der Ausgleich nach Spielen.

Der 40 Jahre alte Boll hielt in seinem Einzel gegen Mizutani dem Druck nach dem verlorenen ersten Satz (7:11) stand und sicherte sich mit einer konzentrierten Leistung und der gewohnt großen Varianz in den Aufschlägen drei Sätze am Stück (13:11, 11:7, 11:7.).

Ergebnisse

Tischtennis, Mannschaft, Männer, Endstand

Gold Flagge Volksrepublik China CHN Long Ma / Zhendong Fan / Xin Xu / Chuqin Wang
Silber Flagge Deutschland GER Dimitrij Ovtcharov / Timo Boll / Patrick Franziska / Benedikt Duda
Bronze Flagge Japan JPN Tomokazu Harimoto / Koki Niwa / Jun Mizutani
4. Flagge Südkorea KOR Youngsik Jeoung / Woojin Jang / Sangsu Lee / Jaehyun An
5. Flagge Frankreich FRA Simon Gauzy / Emmanuel Lebesson / Alexandre Cassin

Franziska verpasst Überraschung gegen Harimoto knapp

Franziska startete schließlich furios in sein Duell gegen Harimoto. Nach nur sechs Minuten holte er sich den ersten Satz (11:5). Auch Satz Nummer zwei ging an den Saarbrücker (11:9). Doch der favorisierte Japaner kam nun immer wieder mit seiner starken Vorhand zum Zug. Franziska merkte man an, dass er ins Grübeln kam. Zwei Sätze in Folge gingen an Harimoto (5:11, 9:11). Es musste also der Entscheidungssatz her, beide leiferten sich ein packendes Duell. Am Ende hatte der Deutsche das Nachsehen (9:11).

Somit kam es also auf das letzte Einzel zwischen Ovtcharov und Koki an. Wieder gewann der Deutsche den ersten Satz (11:9), diesmal konnte er seine Konzentration aber hochhalten und ging mit 2:0 Sätzen in Führung. Den dritten Satz bestimmte er vom Start weg und hievte das Team souverän ins Finale. Ovtcharov wird damit zum ersten Spieler der Geschichte mit sechs Olympiamedaillen.

China zu stark für deutsches Frauen-Team

Die deutschen Tischtennis-Frauen verloren das Halbfinale gegen Topfavorit China erwartungsgemäß klar und kämpfen nun um Bronze. Han Ying, Petrissa Solja und Shan Xiaona blieben gegen die an Nummer eins gesetzten Asiatinnen beim 0:3 weit entfernt von der erhofften Sensation.

09:59 min | 04.08.2021 | Das Erste

Tischtennis: Deutsche Frauen im Halbfinale chancenlos

Gegen Topfavorit China unterliegt das deutsche Tischtennis-Frauenteam im Halbfinale der Olympischen Spiele und kämpft nun um Bronze.

Am Donnerstag (05.08.2021/ ab 4.00 Uhr MESZ im Livecenter bei sportschau.de) spielen die Olympia-Zweiten von 2016 gegen die an Nummer vier gesetzte Auswahl von Hongkong um Rang drei. Im Halbfinale war die an Nummer drei eingestufte deutsche Frauen-Auswahl von Bundestrainerin Jie Schöpp chancenlos. "0:3 - das ist kein Beinbruch. Das Spiel morgen zählt mehr als das Spiel heute", sagte Schöpp, die fest an eine Medaille glaubt: "Wir haben sie vor fünf Jahren geschlagen, wir wollen sie noch mal schlagen. Die Chancen stehen gut. Wenn wir unsere beste Form bringen, schaffen wir es."

Solja leistet die größte Gegenwehr

Solja und Shan Xiaona konnten bei der 0:3 (9:11, 2:11, 4:11)-Niederlage gegen China im Doppel gegen die Weltranglisten-Erste und Tokio-Olympiasiegerin Chen Meng sowie Wang Manyu nur den ersten Satz ausgeglichen gestalten. Han Ying verlor gegen die Finalistin im Einzel dieser Sommerspiele, Sun Yingsha, ebenfalls 0:3 (6:11, 4:11, 9:11).

Ergebnisse

Tischtennis: Ergebnisse Team-Wettbewerb (Frauen)

Gold Flagge Volksrepublik China CHN Meng Chen / Yingsha Sun / Shiwen Liu / Manyu Wang
Silber Flagge Japan JPN Mima Ito / Kasumi Ishikawa / Miu Hirano
Bronze Flagge Hongkong HKG Hoi Kem Doo / Wai Yam Minnie Soo / Ho Ching Lee
4. Flagge Deutschland GER Petrissa Solja / Han Ying / Shan Xiaona / Nina Mittelham
5. Flagge Singapur SIN Tianwei Feng / Mengyu Yu / Ye Lin

Solja leistete zum Abschluss gegen Chen Meng große Gegenwehr und holte beim 1:3 (11:5, 4:11, 9:11, 11:13) den einzigen Satzgewinn. "Ich bin super zufrieden und gehe mit großem Selbstbewusstsein aus dem Spiel. Morgen wird noch mal ein richtig hartes Match. Entweder man hat eine Medaille - oder eben nicht", sagte Solja. China und Gastgeber Japan bestreiten am Donnerstag (12.30 Uhr MESZ) das Finale.

Seit der Einführung des Team-Wettbewerbs bei den Sommerspielen 2008 haben die Chinesinnen stets die Goldmedaille geholt. Vor fünf Jahren in Rio hatte die deutsche Auswahl in gleicher Besetzung mit Silber überrascht, war aber im Endspiel gegen die Chinesinnen ebenfalls ohne einen Punkt unterlegen gewesen.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia Tokio 2020 | 05.08.2021 | 00:55 Uhr

Stand: 04.08.21 16:08 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 39 41 33
2. Flagge Volksrepublik China CHN 38 32 18
3. Flagge Japan JPN 27 14 17
4. Flagge Großbritannien GBR 22 21 22
5. Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC 20 28 23
6. Flagge Australien AUS 17 7 22
7. Flagge Niederlande NED 10 12 14
8. Flagge Frankreich FRA 10 12 11
9. Flagge Deutschland GER 10 11 16
Stand nach 339 von 339 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr