18:53 min | 26.07.2021 | Das Erste

Norweger Blummenfelt holt Triathlon-Gold

Triathlon

Triathlon: Norweger Blummenfelt holt Olympia-Gold

Norwegischer Triumph im olympischen Triathlon: Kristian Blummenfelt hat in Tokio die anderen Favoriten hinter sich gelassen und ist zu Gold gesprintet. Für Norwegen ist es die erste Medaille im olympischen Triathlon überhaupt. Die deutschen Teilnehmer spielten bei der Entscheidung am Montag (26.07.2021) keine Rolle.

Blummenfelt brauchte für 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und einem abschließenden Zehn-Kilometer-Lauf 1:45:04 Stunden und hatte im Ziel elf Sekunden Vorsprung auf den Briten Alex Yee. Bronze ging an Hayden Wilde aus Neuseeland (+ 20 Sekunden).

Zunächst mussten die Männer in der Odaiba Bay von Tokio, direkt neben der Rainbow Bridge, ins 30 (!) Grad warme Wasser springen. Auch außerhalb des gar nicht so kühlen Nasses, waren die Bedingungen kräftezehrend. Die Luft hatte 27 Grad bei einer Luftfeuchtigkeit von 67 Prozent.

Ergebnisse

Triathlon, Männer, Rennen

Gold Flagge Norwegen NOR Kristian Blummenfelt
Silber Flagge Großbritannien GBR Alex Yee
Bronze Flagge Neuseeland NZL Hayden Wilde
4. Flagge Belgien BEL Marten Van Riel
5. Flagge Großbritannien GBR Jonathan Brownlee
38. Flagge Deutschland GER Jonas Schomburg
40. Flagge Deutschland GER Justus Nieschlag

Athleten müssen nach Fehlstart noch mal aus dem Wasser

Dabei begann das Rennen mit einer kuriosen Szene. Während ein Kamera-Boot noch die Teilnehmer abfilmte, gab die Rennleitung das Startkommando. Ein Teil des Feldes sprang ins Wasser, vielen Athleten war der Weg aber durch das Boot versperrt, weswegen sie am Ponton stehen blieben. Also mussten die bereits schwimmenden Triathleten noch einmal eingefangen werden.

Schomburg stürzt auf dem Rad

Die deutschen Starter Jonas Schomburg und Justus Nieschlag kamen nicht über die Plätze 38 (+4:30 min) und 40 (+5:06 min) hinaus. Schomburg lag nach dem Schwimmen noch an der Spitze des Feldes, musste nach einem Sturz auf dem Fahrrad aber abreißen lassen.

Der deutsche Triathlet Jonas Schomburg läuft im Odaiba Marine Park mit dem Fahrrad in der Wechselzone. © dpa-Bildfunk

Jonas Schomburg musste nach einem Sturz alle Hoffnungen begraben.

"Eigentlich hatte ich einen guten Tag, bin aber in der vierten Runde mit dem Rad gestürzt. Da habe ich den Anschluss verpasst. Ich habe versucht, noch einmal vorne ranzufahren, habe es aber nicht mehr geschafft, die Lücke wurde immer größer. Ich bin gut geschwommen, bin als Vierter aus dem Wasser. Eigentlich war alles gut. So schnell kann es gehen. Es ist ein schwieriger Tag", erklärte der sichtlich geknickte Schomburg im Anschluss im ZDF.

Das Frauen-Rennen mit Laura Lindemann und Anabel Knoll folgt heute am späten Abend (ab 23.20 Uhr MESZ im Livecenter). Die erstmalig ausgetragene Mixed-Staffel findet am Samstag (31.07.2021) statt. Dort rechnen sich die deutsche Triathleten die größten Medaillenchancen aus.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia 2020 in Tokio | 22.07.2021 | 09:05 Uhr

Stand: 26.07.21 01:57 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 39 41 33
2. Flagge Volksrepublik China CHN 38 32 18
3. Flagge Japan JPN 27 14 17
4. Flagge Großbritannien GBR 22 21 22
5. Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC 20 28 23
6. Flagge Australien AUS 17 7 22
7. Flagge Niederlande NED 10 12 14
8. Flagge Frankreich FRA 10 12 11
9. Flagge Deutschland GER 10 11 16
Stand nach 339 von 339 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr