05:34 min | 05.08.2021 | Das Erste

Leichtathletik, Zehnkampf: Warner mit Tempo zum Olympiasieg

Leichtathletik

Olympia-Zehnkampf: Warner Olympiasieger mit mehr als 9.000 Punkten

Der Kanadier Damian Warner hat bei den Olympischen Spielen in Tokio Gold im Zehnkampf gewonnen und dabei die Marke von 9.000 Punkten geknackt. Kai Kazmirek blieb ohne Medaillenchance, Niklas Kaul hatte am ersten Tag aufgeben müssen.

9.018 Punkte holte Warner insgesamt, damit ist er Kanadas erster Zehnkampf-Olympiasieger. Silber ging an den Franzosen Kevin Mayer mit 8.726 Punkten, Bronze holte Ashley Moloney aus Australien, dem 8.649 Punkte gelangen.

Als bester deutscher Zehnkämpfer kam Kai Kazmirek aus Rhein-Wied auf 8.126 Punkte und belegte Rang 14. Mitfavorit und Weltmeister Niklas Kaul aus Mainz hatte schon am ersten Tag aufgeben müssen.

Ergebnisse

Alle Ergebnisse im Zehnkampf auf einen Blick

Gold Flagge Kanada CAN Damian Warner
Silber Flagge Frankreich FRA Kevin Mayer
Bronze Flagge Australien AUS Ashley Moloney
4. Flagge USA USA Garrett Scantling
5. Flagge Kanada CAN Pierce Lepage
14. Flagge Deutschland GER Kai Kazmirek

1.500 m: Warner machte Tempo für 9.000 Punkte

Bei den abschließenden 1.500 m machte Warner in der letzten Stadionrunde noch einmal Tempo, um die 9.000-Punkte-Marke zu übertreffen. Es sollte klappen: Als Fünfter in 4:31,08 Minuten erhielt der Kanadier 738 Punkte und ist damit der vierte Athlet nach Kevin Mayer, Ashton Eaton und Roman Sebrle, der die 9.000 Punkte geschafft hat.

Der Australier Ashley Moloney rettete in 4:39,19 Min Bronze vor Garret Scantling aus den USA (4:35,54). Kai Kazmirek lief nach 4:48,30 Minuten ins Ziel.

110 m Hürden: Busemanns alte Bestmarke fällt

Warner machte am Donnerstag (05.08.2021) sofort da weiter, wo er am ersten Wettkampftag im Olympiastadion in Tokio aufgehört hatte. Er verbesserte in der morgendlichen Hitze über 110 m Hürden die olympische Zehnkampf-Bestmarke von Frank Busemann um eine Hundertstel auf 13,46 Sekunden. Kazmirek lieferte mit 14,73 Sekunden einen soliden Hürdenlauf ab.

02:02 min | 05.08.2021 | Das Erste

110 m Hürden: Kazmirek läuft 14,73 Sekunden

Kai Kazmirek absolvierte den 110-Meter-Hürdenlauf beim olympischen Zehnkampf in 14,73 Sekunden.

Diskus: Warner weiter in Führung, Kazmirek auf Platz 13

An der Reihenfolge änderte sich beim Diskuswerfen nichts. Warner warf gute 48,67 m, blieb damit aber unter seiner Bestleistung (50,26). Die Führung verteidigte er damit trotzdem. Mayer blieb mit 48,08 m unter der Weite von Warner. Kazmirek steigerte sich nach schwachem Beginn im dritten Versuch noch auf 42,70 m.

Stabhochsprung: Mayer kommt nicht in Tritt

Mayers Paradedisziplin ist der Stabhochsprung, doch auch hier mühte sich der Franzose und blieb mit 5,20 m unter seinen Möglichkeiten. So konnte der Weltrekordler den Abstand auf den Führenden Warner, der mit 4,90 m eine persönliche Bestleistung aufstellte, nicht so verkürzen wie erhofft.

Kazmirek - eigentlich auch ein Fünf-Meter-Springer - schaffte nur 4,80 m mit dem Stab und fiel in der Gesamtwertung zurück.

01:29 min | 05.08.2021 | Das Erste

Kazmirek mit mäßiger Leistung im Stabhochsprung

Speerwurf: Grandioser Auftritt von Warner

Im Speerwurf legte Mayer einen grandiosen Versuch hin. Mit 73,09 m pulverisierte der Franzose seine persönliche Bestleistung und rückte in der Gesamtwertung vor den 1.500 m auf den zweiten Platz. Warner zeigte mit 62,35 m keine größeren Schwächen. Kazmirek lieferte einer Weite von 63,76 m in der Nähe seiner persönlichen Bestleistung aus dem olympischen Wettkampf in Brasilien vor fünf Jahren, als er Vierter geworden war.

Kaul: "Muss das erst einmal verarbeiten"

Niklas Kaul, Weltmeister von 2019, musste am ersten Tag mit einer Verletzung aufgeben. "Das Sprunggelenk wurde gequetscht. Es ist Gott sei Dank nichts gerissen und es gab auch keine Fraktur", sagte Verbandsarzt Andrew Lichtenthal nach einer Kernspintomographie. "Er benötigt jetzt Ruhe, und nach ein paar Wochen kann er den Fuß wieder voll belasten." Kaul hatte sich die Verletzung am Mittwoch (04.08.2021) im Hochsprung zugezogen und war im anschließenden 400-m-Lauf nach der Hälfte ausgestiegen.

"Wenn du bei deiner ersten Olympia-Teilnahme nach zwei Bestleistungen in den ersten vier Disziplinen verletzungsbedingt aufgeben musst, dann ist das extrem bitter", sagte Kaul. "Das muss ich jetzt erst einmal verarbeiten und meinem Körper die nötige Ruhe geben. Wenn der Fuß wieder voll belastbar ist, beginnt dann das Training für die WM in Eugene und die EM in München. "Das Ziel der Olympia-Medaille muss ich mir dann wohl noch für Paris aufsparen."

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia Tokio 2020 | 05.08.2021 | 00:45 Uhr

Stand: 05.08.21 14:59 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 39 41 33
2. Flagge Volksrepublik China CHN 38 32 18
3. Flagge Japan JPN 27 14 17
4. Flagge Großbritannien GBR 22 21 22
5. Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC 20 28 23
6. Flagge Australien AUS 17 7 22
7. Flagge Niederlande NED 10 12 14
8. Flagge Frankreich FRA 10 12 11
9. Flagge Deutschland GER 10 11 16
Stand nach 339 von 339 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr