08:54 min | 06.08.2021 | Das Erste

Leichtathletik, 4x100 m: Gold für Jamaikas Frauen, Deutschland Fünfter

Die Sprint-Staffel aus Jamaika gewinnt bei den Olympischen Spielen souverän Gold vor den USA. Das deutsche Frauen-Quartett wird Fünfter.

Leichtathletik

Leichtathletik: Sprinter-Teams knapp an Medaille vorbei

Stark gelaufen, knapp verloren: Die deutsche Frauenstaffel hat am Freitag (06.08.2021) in Tokio über 4x100 Meter mit Platz fünf nur knapp eine Medaille verpasst. Enttäuschung derweil für Speerwerferin Christin Hussong. Die Pfälzerin schied im Olympia-Finale früh aus. Allyson Felix holte im 400-Meter-Lauf ihre zehnte Olympia-Medaille.

Beim Sieg der jamaikanischen Sprint-Staffel in 41,02 kam das deutsche Quartett auf eine Zeit von 42,12 Sekunden, was Platz fünf bedeutete. In der Besetzung Alexandra Burghardt, Rebekka Haase, Tatjana Pinto und Gina Lückenkemper erwischten die vier deutschen Sprinterinnen keinen ganz optimalen Lauf und blieben etwas hinter ihrer Leistung aus dem Vorlauf zurück.

Italien gewinnt sensationell Staffel-Gold bei den Männern

Auch die deutschen Männer hatten das Finale der Sprint-Staffeln erreicht, sprachen aber erwartungsgemäß bei der Vergabe der Medaillen nicht mit. In der Besetzung Julian Reus, Joshua Hartmann, Deniz Almas und Lucas Ansah-Peprah lief das Team beim sensationellen Sieg der Italiener auf Rang sechs.

Ergebnisse

Leichtathletik, 4 x 100 m, Frauen, Finale

Gold Flagge Jamaika JAM Briana Williams / Elaine Thompson-Herah / Shelly-Ann Fraser-Pryce / Shericka Jackson
Silber Flagge USA USA Javianne Oliver / Teahna Daniels / Jenna Prandini / Gabrielle Thomas
Bronze Flagge Großbritannien GBR Asha Philip / Imani Lansiquot / Dina Asher-Smith / Daryll Neita
4. Flagge Schweiz SUI Riccarda Dietsche / Ajla Del Ponte / Mujinga Kambundji / Salome Kora
5. Flagge Deutschland GER Rebekka Haase / Alexandra Burghardt / Gina Lückenkemper / Tatjana Pinto

Leichtathletik, 4 x 100 m, Männer, Finale

Gold Flagge Italien ITA Lorenzo Patta / Lamont Marcell Jacobs / Eseosa Desalu / Filippo Tortu
Silber Flagge Großbritannien GBR Chijindu Ujah / Zharnel Hughes / Richard Kilty / Nethaneel Mitchell-Blake
Bronze Flagge Kanada CAN Aaron Brown / Jerome Blake / Brendon Rodney / Andre De Grasse
4. Flagge Volksrepublik China CHN Xingqiang Tang / Zhenye Xie / Bingtian Su / Zhiqiang Wu
5. Flagge Jamaika JAM Jevaughn Minzie / Julian Forte / Yohan Blake / Oblique Seville
6. Flagge Deutschland GER Julian Reus / Joshua Hartmann / Deniz Almas / Lucas Ansah-Peprah

Speerwerferin Hussong enttäuscht

Speerwerferin Hussong war als Mitfavoritin nach Tokio gereist, schließlich war ihr kürzlich mit 69,19 Metern die zweitbeste Jahres-Weite der Konkurrenz gelungen. In der Qualifikation am Dienstag hatte sie dann aber Probleme offenbart, als sie mit 61,68 Metern gerade so den Sprung in den Endkampf der besten 12 geschafft hatte.

Und auch im Finale reichte die Deutsche vom LAZ Zweibrücken bei Weitem nicht an ihre Vorleistungen heran. Mit 59,94 Metern musste sie nach drei Versuchen als Neunte ihre Sachen zusammenpacken. Hussong sagte gefasst: "Ich habe mich draußen super eingeworfen, aber es im Wettkampf nicht auf den Speer bekommen. Es tut mit total weh, aber es gehört zum Sport auch dazu. Es war der schlechteste Wettkampf im ganzen Jahr. Aber ich bin noch jung und habe noch einige Spiele vor mir."

03:21 min | 06.08.2021 | Das Erste

Leichtathletik: Keine Medaille für Christin Hussong

Herbe Enttäuschung für das deutsche Team: Medaillenhoffnung Christin Hussong wird im Finale nur Neunte und ist nach dem Wettkampf am Boden zerstört.

400 Meter der Frauen: Felix holt ihre zehnte Olympiamedaille

Frau des Tages im 400-Meter-Rennen war Allyson Felix, selbst wenn sie nicht die Siegerin war. Aber die 35-Jährige, die 2018 Mutter geworden war, gewann in einem tollen Finale die Bronzemedaille. Es war ihre zehnte olympische Medaille.

Siegerin wurde Shaunae Miller-Uibo von den Bahamas. Sie kam in der zweiten Kurve richtig auf Touren und wurde in 48,36 Sek. mit neuer persönlicher Bestleistung ihrer Favoritenrolle gerecht. Silber ging in die Dominikanische Republik an Marileidy Paulino.

400-Meter-Staffel chancenlos

Ohne Chance war die deutsche Männer-Staffel über 4x400 Meter. In der Besetzung Marvin Schlegel, Luke Campbell, Jean Paul Bredau und Manuel Sanders liefen die Deutschen in ihrem Halbfinale hinterher und wurden nur Achte. Die Zeit von 3:03,62 war auch nicht so berauschend.

5.000-Meter-Gold nach Uganda

Eine Sache für Ostafrika wurde die Entscheidung über 5.000 Meter. Weltrekordler Joshua Cheptegei aus Uganda machte sich auf der letzten Runde auf und davon und holte sich in schnellen 12:58,15 Minuten deutlich die Goldmedaille. Im Schlussspurt lag Mohammed Ahmad aus Kanada auf dem Silberplatz vor Paul Chemilo aus den USA.

1.500 Meter der Frauen - Kenia jubelt

Nach frühem Angriff der Favoritin Sifan Hassan konterte Faith Kipyegon. Die Olympiasiegerin von Rio holte sich in olympischer Rekordzeit von 3:53, 11 Minuten auch in Tokio den Sieg vor Laura Muir aus Großbritannien und Hassan (Niederlande).

Ergebnisse

Leichtathletik, 400 m, Frauen, Finale

Gold Flagge Bahamas BAH Shaunae Miller-Uibo
Silber Flagge Dominikanische Republik DOM Marileidy Paulino
Bronze Flagge USA USA Allyson Felix
4. Flagge Jamaika JAM Stephanie Ann McPherson
5. Flagge Jamaika JAM Candice Mcleod

Leichtathletik, Speerwurf, Frauen, Finale

Gold Flagge Volksrepublik China CHN Shiying Liu
Silber Flagge Polen POL Maria Andrejczyk
Bronze Flagge Australien AUS Kelsey-Lee Barber
4. Flagge Türkei TUR Eda Tugsuz
5. Flagge Volksrepublik China CHN Huihui Lyu
9. Flagge Deutschland GER Christin Hussong

Leichtathletik, 1500 m, Frauen, Finale

Gold Flagge Kenia KEN Faith Chepngetich Kipyegon
Silber Flagge Großbritannien GBR Laura Muir
Bronze Flagge Niederlande NED Sifan Hassan
4. Flagge Äthiopien ETH Freweyni Gebreezibeher
5. Flagge Kanada CAN Gabriela DeBues-Stafford

Leichtathletik, 5000 m, Männer, Finale

Gold Flagge Uganda UGA Joshua Kiprui Cheptegei
Silber Flagge Kanada CAN Mohammed Ahmed
Bronze Flagge USA USA Paul Chelimo
4. Flagge Kenia KEN Nicholas Kipkorir Kimeli
5. Flagge Uganda UGA Jacob Kiplimo

Leichtathletik, 4 x 400 m, Männer, 2. Vorlauf

1. Q Flagge Polen POL Dariusz Kowaluk / Karol Zalewski / Jakub Krzewina / Kajetan Duszynski
2. Q Flagge Jamaika JAM Demish Gaye / Jaheel Hyde / Karayme Bartley / Nathon Allen
3. Q Flagge Belgien BEL Alexander Doom / Jonathan Sacoor / Dylan Borlée / Jonathan Borlée
4. Flagge Indien IND Yahiya Muhammed Anas / Noah Nirmal Tom / Arokia Rajiv / Amoj Jacob
5. Flagge Japan JPN Rikuya Ito / Kaito Kawabata / Kentaro Sato / Aoto Suzuki

 

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia Tokio 2020 | 06.08.2021 | 16:30 Uhr

Stand: 06.08.21 15:48 Uhr