09:45 min | 06.08.2021 | Das Erste

Bahnrad, Madison: Britinnen holen Gold – Brauße/Klein Zwölfte

Radsport

Bahn-Radlerinnen enttäuschen im Olympia-Madison

Nach der Olympia-Enttäuschung von Donnerstag kassierten die deutschen Bahnrad-Fahrerinnen am Freitag (06.08.2021) gleich die nächste. Im Madison war für Lisa Klein und Franziska Brauße nichts zu holen. Gold ging an Großbritannien. Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich waren im Sprintwettbewerb erfolgreicher.

Madison ist erstmals im olympischen Programm - es ist so etwas wie ein Staffelrennen. Das gesamte Feld startet gemeinsam, anschließend wird sich innerhalb der Zweier-Teams abgewechselt. Die jeweils einsteigende Athletin wird von der Pausierenden dabei ins Tempo geschleudert. Es geht über eine Strecke von 30 Kilometern (120 Runden) sowohl darum, gegenüber den anderen Teams Runden zu gewinnen, wie auch, bei jeder zehnten Runde den Sprint für sich zu entscheiden. Entsprechend werden die Teams mit tempoharten Typen (Rundengewinne) und schnellkräftigen Sprinterinnen (Punkte) besetzt.

Klein/Brauße von Anfang an hinten dran

Klein und Brauße, die beiden deutschen Fahrerinnen, hatten mit den ersten Sprints nichts zu tun, starteten eher verhalten. Nach einem Sturz der Italienerinnen setzten sich die Britinnen frühzeitig an die Spitze, gewannen die ersten Sprintwertungen. Deren Dominanz setzte sich fort und die ersten Teams mussten bald wegen Überrundung schon Strafpunkte einstecken - erstaunlicherweise auch die beiden Deutschen. Damit war es das schon mit den Medaillen-Hoffnungen. Nach der Enttäuschung von Donnerstag folgte für die deutschen Frauen also am Freitag gleich die nächste.

An der Spitze zog Großbritannien einsam seine Runden, dahinter sicherte sich Dänemark Silber vor den Olympischen Athleten Russlands.

Ergebnisse

Radsport Bahn, Madison, Frauen, Rennen

Gold Flagge Großbritannien GBR Katie Archibald / Laura Kenny
Silber Flagge Dänemark DEN Amalie Dideriksen / Julie Leth
Bronze Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC Guinas Chatunzewa / Marija Nowolodskaja
4. Flagge Niederlande NED Amy Pieters / Kirsten Wild
5. Flagge Frankreich FRA Clara Copponi / Marie Le Net
12. Flagge Deutschland GER Franziska Brauße / Lisa Klein

Friedrich und Hinze im Sprint locker weiter

Ganz heiße Eisen im Medaillen-Feuer sind bei den deutschen Frauen allerdings Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich im Sprintwettbewerb. Beide stiegen am Freitag gut in den Wettbewerb ein und fuhren in der Qualifikation die beste (Friedrich) bzw. drittbeste Zeit (Hinze). Friedrich gelang dabei sogar ein Olympischer Rekord. Beim Sprint der Männer waren die Quali-Zeiten schon ein guter Hinweis auf die späteren Medaillengewinner. Anschließend kamen die beiden auch in ihren ersten beiden K.o.-Duellen souverän weiter. Für sie geht es am Samstag ab 8.30 Uhr mit dem Achtelfinale weiter.

 

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia Tokio 2020 | 06.08.2021 | 12:00 Uhr

Stand: 06.08.21 11:14 Uhr