10:15 min | 22.07.2021 | Das Erste

Die Olympia-Eröffnungsfeier – ein wohl gehütetes Geheimnis

Auch ohne Zuschauer im Stadion ist Designer Takayuki Suzuki sich sicher: "Die Zuschauer werden die Eröffnungsfeier lieben."

Eröffnungsfeier

Olympia-Eröffnungsfeier 2021 in Tokio: Alle Infos zur Zeremonie

Wenn die Olympischen Sommerspiele 2021 offiziell eröffnet werden, wird das Ausmaß der besonderen Pandemie-Umstände in Tokio wohl erstmals so richtig sichtbar. Das Stadion wird fast komplett leer sein, zudem haben sich weniger Athletinnen, Athleten und auch Offizielle angekündigt als üblich.

Wo und wann wird die Eröffnungsfeier übertragen?

Die feierliche Zeremonie zur Eröffnung der Olympischen Sommerspiele sehen Sie im Livecenter bei sportschau.de im Livestream im Web-TV. Dort finden Sie darüber hinaus schon jetzt alle geplanten Livestream-Übertragungen der Sommerspiele (23. Juli bis 8. August) im Überblick. Das Programm wird laufend ergänzt, kurzfristige Änderungen sind möglich. Insgesamt übertragen ARD und ZDF rund 1.500 Stunden Live-Sport im Internet.

Wer darf ins Olympiastadion?

Wie bei allen Wettkämpfen in Tokio sind wegen Corona auch zur Eröffnungsfeier im Olympiastadion keine Fans zugelassen. In der Arena, die eigentlich Platz für 68.000 Zuschauerinnen und Zuschauer bietet, werden am Freitag also nur rund 1.000 Offizielle erwartet - deutlich weniger als ursprünglich geplant. Die Regierung in Tokio rechnet mit führenden Vertretern aus etwa 15 Ländern und internationalen Organisationen. Zum Vergleich: Bei den Spielen in Rio de Janeiro 2016 waren es noch Vertreter aus 40 Nationen.

Wie viele VIPs bei der Zeremonie dabei sein werden, könne sich bis zur letzten Minute noch ändern, hieß es in den vergangenen Tagen aus Tokio. Als einer der wenigen Staatschefs hat sich Frankreichs Präsident Emmanuel Macron angekündigt. Paris wird 2024 Austragungsort der Sommerspiele sein. Auch die Frau von US-Präsident Joe Biden, First Lady Jill Biden, und der mongolische Regierungschef Luvsannamsrai Oyun-Erdene stehen auf der Besucherliste. Der japanische Kaiser Naruhito wird ebenfalls im Nationalstadion von Tokio erwartet, Kaiserin Masako hingegen nicht.

Werden alle Athleten an der Eröffnungsfeier teilnehmen?

Nein. Deutschlands Handballer, das Dressur-Team und die Segler beispielsweise verzichten geschlossen auf einen Besuch der Eröffnungsfeier. Den bereits vor Ort weilenden Sportlerinnen und Sportlern aus dem insgesamt rund 430-köpfigen DOSB-Aufgebot steht ein Besuch der Eröffnungsfeier frei. "Von uns wird es diesmal keine Empfehlung geben", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. Auch andere Nationen werden mit einer kleineren Delegation als üblich an der Eröffnungsfeier teilnehmen. So wird Brasilien nur von seinen beiden Fahnenträgern, Volleyballer Bruno Rezende und Judoka Ketleyn Quadros, sowie einigen Offiziellen vertreten. Südkorea wird nur rund 50 Athletinnen und Athleten sowie sechs Funktionäre entsenden. Kanada und Australien schicken nur knapp zehn Prozent ihrer Athleten. In Rio waren 12.000 Sportlerinnen und Sportler dabei. Dieses Mal wird es nur ein Bruchteil sein.

Wer trägt die deutsche Fahne?

Hier gibt es eine Premiere: Mit Beachvolleyballerin Laura Ludwig und Wasserspringer Patrick Hausding wird es erstmals eine Fahnenträgerin und einen Fahnenträger geben - ein gleichberechtigtes Duo, das sich bei der Wahl durch Athletinnen, Athleten und Fans durchgesetzt hat. Wer von den beiden die Fahne tatsächlich in den Händen halten wird oder ob sie sich abwechseln, dürfte spontan entschieden werden.

Welche Details sind bekannt?

Die Kunstflug-Staffel der japanischen Luftwaffe wird über dem Stadion fliegen. Auch das im Land berühmte Comedy-Duo HIRO-PON soll einen Auftritt haben. Zahlreiche Inhalte werden allerdings vorproduziert und zugespielt. Die formellen Eröffnungsworte wird aller Voraussicht nach Kaiser Naruhito sprechen. Wer das olympische Feuer entzünden wird, dürfte wie bei den vergangenen Spielen auch erst im letzten Moment sichtbar werden.

Welchen Stellenwert hat die Eröffnungsfeier?

Für IOC-Präsident Thomas Bach wird die Eröffnungsfeier ein "Moment der Freude und der Erleichterung" sein. "Wenn man am 23. Juli Steine fallen hört, dann sind sie von meinem Herzen gefallen", sagte er. Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees hatte vor ein paar Tagen zugegeben, das Coronavirus habe ihm viele schlaflose Nächte beschert.

Unter welchem Motto steht die Zeremonie?

Das Organisationskomitee in Tokio will mit den Feierlichkeiten einen Mutmacher im Kampf gegen das Coronavirus um die Welt senden. Alle vier Zeremonien bei Olympia und Paralympics stehen unter dem gemeinsamen Motto "Moving Forward" ("Vorwärts gehen"). Das Konzept für die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele trägt den übergreifenden Titel "United by Emotions" ("Vereint durch Emotionen").

Und sonst?

Kurz vor der Feier entließ das japanische Organisationskomitee der Sommerspiele den Kreativdirektor der Eröffnungs-Show wegen früherer umstrittener Äußerungen zum Holocaust. Die Demission von Kentaro Kobayashi war bereits die dritte im Entwickler-Team der Eröffnungsfeier.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia Tokio 2020 | 22.07.2021 | 09:05 Uhr

Stand: 23.07.21 14:59 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge Volksrepublik China CHN 32 20 16
2. Flagge USA USA 22 27 19
3. Flagge Japan JPN 18 6 10
4. Flagge Australien AUS 14 4 15
5. Flagge Großbritannien GBR 13 15 13
6. Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC 12 21 17
7. Flagge Deutschland GER 8 8 14
Stand nach 215 von 339 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr