ARD-Mitarbeiter zwischen den olympischen Ringen in Tokio © ARD Foto: Julia Linn

Der Japan-Reiseblog von Julia Linn

Olympia-Feeling mit Hindernissen

Der Countdown läuft: Am Freitag (23.07.2021) werden die Spiele offiziell eröffnet. Wie groß und bunt die Zeremonie im Olympiastadion in Tokio ablaufen soll, ist noch nicht bekannt. Grund genug, dort mal vorbeizulaufen, um eventuell ein Geheimnis zu lüften ...

Es ist wahnsinnig heiß. Eine drückende Hitze bei bis zu 90 Prozent Luftfeuchtigkeit. Uns allen läuft der Schweiß an den Beinen herunter. Ja, das ist ekelig, aber leider wahr. Nahezu jeder, der hier unterwegs ist, hat deshalb ein kleines Handtuch dabei. Ich stehe am Nationalstadion, wo am Freitag die Olympischen Spiele eröffnet werden.

Wie unter diesen Bedingungen da drin Hochleistungssport möglich sein soll, ist mir ein Rätsel. Ich kann mir nicht mal vorstellen, bei den Temperaturen auch nur normalen Sport draußen zu betreiben.

Absperrungen und Winke-Polizisten

Rund ums Stadion ist schon jetzt alles voller Polizisten. Insgesamt sollen 60.000 bei den Olympischen Spiele im Einsatz sein. Momentan schieben sie vor allem mobile Absperrungen hin und her, sperren Straßen - und lassen bestimmte Autos dann doch durch. Mit roten Leuchtstäben winken sie in der Gegend herum. Solche Winkemenschen sind für Japan typisch.

Straßenabsperrungen in Tokio © ARD Foto: Julia Linn

Für den Verkehr ist rund ums Stadion schon alles gesperrt, nur zu Fuß gibt's ein Durchkommen.

Ob an Baustellen, Ausfahrten oder jetzt eben auch an Sicherheitsabsperrungen - gewarnt werden muss immer. Sonst sind die Winkemenschen aber meist Senioren, die ihre kleine Rente damit aufbessern, Passanten zu zeigen: "Sumimasen - Verzeihung, hier geht es vorbei". Nun sind es Polizisten, die im Zweifel eher "dame - verboten" rufen - und den Leuchtstab wild durch die Luft wedeln.

Das Nationalstadion ist weiträumig abgesperrt - vom Park, in dem das Stadion liegt, sieht man kein Grün mehr, die lückenlosen Sichtschutzwände stehen direkt an der Straße. Nur das Stadion ragt gigantisch oben heraus. Ich stehe neben den olympischen Ringen, blicke aufs Stadion und da ist es - mein Olympia-Feeling. Es ist so ziemlich das Maximum von dem, was normale Menschen in Tokio von den Olympischen Spielen erleben können. Corona, Notstand und Zuschauerverbot sei Dank.

Walter und die Eröffnungsfeier

Aber meine Kollegen und ich kennen da einen, der Olympia hautnah erleben wird - Walter, unser Freund aus der Quarantäne. Walter arbeitet bei der Eröffnungsfeier. Was genau, darf er nicht sagen. Seit er vor zehn Tagen den Quarantäne-Knast verlassen durfte, verbringt er jeden Tag hier im Nationalstadion. Wir sind an den olympischen Ringen verabredet, um uns auch einmal im echten Leben zu sehen. Über die Eröffnungsfeier darf Walter natürlich nichts verraten, alles streng geheim.

Das Olympiastadion in Tokio © ARD Foto: Julia Linn

48.000 Menschen sollten im Stadion die Spiele verfolgen können. Jetzt bleibt nur der Blick von draußen.

Aber ein klitzekleines bisschen erzählt er dann doch: Die Japaner, mit denen er zusammenarbeitet, seien stolz, die Olympischen Spiele auszutragen, und das wollen sie auch zeigen - "und wir werden ihnen dabei helfen". Die Stimmung sei sehr gut, auch bei den Sicherheitsleuten. Nach einigen Tagen kenne man sich, auch wenn man nicht die gleiche Sprache spricht. "Wenn Lachen ein olympischer Wettbewerb wäre, dann würde ich gerne gewinnen", sagt Walter.

Als wir uns verabschieden, hören wir aus dem Stadion heroische Musik. Drinnen wird offenbar für die Feier am Freitag geprobt. Walter weiß bestimmt genaueres, aber keine Chance: Er hält dicht.

 

ARD-Reporterin Julia Linn

Julia Linn

Zur Person: Julia Linn arbeitet für den WDR und im ARD-Studio Tokio und berichtet hier täglich von ihren Erfahrungen bei den Olympischen Spielen in Tokio.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Olympia Tokio 2020 | 22.07.2020 | 09:05 Uhr

Stand: 20.07.21 17:57 Uhr

Der Japan-Reiseblog von Julia Linn

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge Volksrepublik China CHN 32 20 16
2. Flagge USA USA 22 27 19
3. Flagge Japan JPN 19 6 11
4. Flagge Australien AUS 14 4 15
5. Flagge Großbritannien GBR 13 16 13
6. Flagge Russisches Olympisches Komitee ROC 12 21 18
7. Flagge Deutschland GER 8 8 14
Stand nach 218 von 339 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr